Veröffentlichungen Unser Leitfaden

Leitfaden: Aromatherapie - Aromapflege - Aromakultur


Wir setzen uns als gemeinnütziger Verein für die Förderung, den Schutz und die Verbreitung von Aromatherapie, Aromapflege und Aromakultur ein
Die Aromatherapie findet immer mehr Verbreitung. Damit ergeben sich auch vermehrt Fragen beispielsweise zur Qualität eines Produktes und dessen richtiger Anwendung. Wir haben daher einen Leitfaden zusammengestellt. Dieser enthält einen Überblick über die stetig wachsenden Varianten in der „Duftwelt". Dies ist bereits die 3. Auflage, ergänzt mit den spezifischen Regelungen für Österreich. 

Aromatherapy is becoming more and more widespread. With this brochure, the AromaAlliance would like to help you better understand the world of essential oils and their scented active ingredients.

Der Leitfaden ist ein Gemeinschaftsprojekt der AromaAlliance. Stellen Sie den Leitfaden Ihren Kunden zur Verfügung oder legen Sie diesen bei Vorträgen und Seminaren aus. So tragen Sie dazu bei, dass sich das fachlich korrekte Wissen über Aromatherapie, Aromapflege und Aromakultur verbreitet. Auf der Rückseite finden Sie ein freies Stempelfeld für Werbezwecke.

Gegen eine Versandkostenpauschale (Spende) schicken wir Ihnen den gedruckten Leitfaden gerne zu. Für größere Mengen stellen wir die Druckdatei kostenlos zur Verfügung, sodass Sie den Leitfaden selbst drucken lassen können. Wir freuen uns über einen regen Gebrauch und danken für das Verteilen.

Hinweise zur Absetzbarkeit von Spenden / vereinfachter Zuwendungsnachweis nach § 50 Abs. 2 Nr. 2 b EStDV (116 KB)
Die Aromatherapie, d.h. die Anwendung ätherischer Öle zu medizinisch-therapeutischen Zwecken, ist ein Teilbereich der Phytotherapie (Pflanzenheilkunde). Zur Gesunderhaltung aber auch zur Therapie entfalten ätherische Öle (und Mischungen daraus) ihre Wirkung meist in der Anwendung über den Geruchssinn, die Atmungsorgane und über die Haut. Es sind aber auch innerliche Anwendungen möglich z.B. als Kapsel oder Zäpfchen. Die Bandbreite der Vielstoffgemische bietet wohltuende Dufterlebnisse. Ihre unterstützende oder direkte Wirkung reicht von entspannend, über Stoffwechsel anregend, beruhigend, entzündungshemmend bis antiviral und antimikrobiell. Selbst bei multiresistenten Keimen kommen ätherische Öle zum Einsatz.

Die eigenverantwortliche Durchführung der Aromatherapie ist Angehörigen der akademischen Heilberufe und Heilpraktiker*innen erlaubt, die eine Heilbehandlung durchführen dürfen. Dies sind in der Regel Ärztinnen/Ärzte, Zahn-, und Tierärztinnen/-ärztee, Psychotherapeut*innen und Heilpraktiker*innen (nur in Deutschland); in Spezialfällen gilt dies auch für Hebammen und Physiotherapeut*innen. Die Fachpersonen aus der Gesundheits- und Krankenpflege, Kinderkrankenpflege, sowie Altenpflege dürfen Aromatherapie unter Verantwortung und Anordnung einer der oben genannten Berufe anwenden.
Aromamischungen werden von Pflegefachkräften sowohl in der Grundpflege als auch zur therapiebegleitenden Pflege eingesetzt, um den Gesamtorganismus in der Krankheit zu unterstützen und das Wohlbefinden zu fördern. Hier reichen die Anwendungen von der Mund- und Körperpflege, über Waschungen, hautpflegende und prophylaktische Einreibungen sowie duftende Wickel und Auflagen bis hin zur Raumbeduftung. Die Grundlagen für die Aromapflege sind in den jeweiligen Pflegegesetzen verankert, in Deutschland im §53 Pflegeberufegesetz und in Österreich im §14, §15, §63, §64 Gesundheits- und Krankenpflegegesetz.

Pflegefachkräfte in Deutschland:
Pflegefachfrau/-mann,
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in,
Kinderkrankenpfleger/-in und Altenpfleger/-in

Pflegefachkräfte in Österreich:
Diplom. Gesundheits- und Krankenpfleger/ -in

Pflegefachkräfte in der Schweiz:
Pflegefachfrau HF/FH, Pflegefachmann HF/FH
Ihren Ursprung findet die Aromakultur in den alten Duftkulturen des Nahen und Fernen Ostens. Unsere moderne Aromakultur lebt aus all diesen Erfahrungen. Aromakultur verbindet sinnliche Dufterlebnisse mit den Künsten aus Malerei, Musik, Literatur sowie Tisch- und Esskultur und schafft so neue Ebenen der Sinneserfahrungen zur Steigerung der Lebensqualität und Lebensfreude. In Lebensmitteln, korrekt dosiert, verfeinern ätherische und fette Öle sowie Hydrolate den Genuss von Speisen und Getränken.
Der Verein
Mitgliedschaft

Die Fachzeitschrift F·O·R·U·M


FORUM 60 · 2022


ist das offizielle Mitteilungsorgan des Vereins. Seit 1992 wird die Zeitschrift halbjährlich herausgegeben.

Schwerpunktthema: Multitalent Haut