Was ist Forum Essenzia e. V.?
Informationen zum Verein und zur Mitgliedschaft finden Sie hier.

Vorstand bei Forum Essenzia
Präsidentin: Ingeborg Stadelmann, Kempten
Vizepräsidentin: Dr. Eva Heuberger, Saarbrücken
Schatzmeister: Volkmar Heitmann, Friedberg
Schriftführerin: Gabriele Fernsebner, Rosenheim
Beisitzerin: Gisela Hillert, Sonthofen

Forum Essenzia e. V.-Kongress 2016

Pflanzenwirkstoffe mit hohem Zukunftspotenzial

Unter dem Motto „Pflanzenwirkstoffe – Wissenschaft und fundierte Anwendung“ fand am 13. und 14. November 2016 im Stadthaus in Ulm der von Forum Essenzia e. V. organisierte Kongress statt. Die mit knapp 300 Besuchern ausgebuchte Veranstaltung bot ein breites Spektrum an Vorträgen vom Anbau bis zu dem Einsatz und der Wirkung von ätherischen und fetten Ölen in Aromatherapie und -pflege.

Pressemitteilung und Bilder finden Sie hier.

Thescenteddrop - Gala am 12.11.2016

Forum Essenzia e. V., mit einem Beitrag von Frau Müller, wurde bei Thescenteddrop nominiert.
Der Beitrag ist hier downloadbar [1.319 KB] .

Politisches Gespräch mit Bundesgesundheitsminister Gröhe und Entwicklungshilfeminister Müller in Kempten und die weiteren Schritte

Am 14.10.16 kamen Herrmann Gröhe, Bundesminister für Gesundheit, und Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, in die Bahnhof-Apotheke in Kempten: „Medizin und Apotheke der Zukunft“ lautete der Titel des Fachgesprächs, zu dem Dr. Müller Herrn Gröhe ins Allgäu gebeten und dazu den Apotheker Dietmar Wolz und die Präsidentin von Forum Essenzia, Ingeborg Stadelmann, eingeladen hatte. Ein wesentliches Ergebnis des Treffens war, dass sich Gröhe und Müller dafür einsetzen wollen, mithilfe der Themen Antibiotikaresistenz und Wundmanagement die Komple-mentärmedizin und speziell die Aromatherapie und Aromapflege zu fördern.

Im Anschluss an das Gespräch hatte Ingeborg Stadelmann die Möglichkeit, mit einigen Kommunalpolitikern zu sprechen, die auch weitere Kontakte wünschen. Ein weiterer wichtiger Gesprächspartner war Ulrich Koczian, Vizepräsident der Bayerischen Landesapothekerkammer. Er war sehr aufgeschlossen und interessiert an der Aromatherapie und ihrer Umsetzbarkeit in den Apotheken. Ingeborg Stadelmann hat ihn nach Ulm zum Kongress von Forum Essenzia eingeladen. Er kann an dem Termin leider nicht teilnehmen, wünscht aber weiteren Kontakt. Es bewegt sich also etwas – zugunsten der Aromatherapie und -Pflege!

In der Nachbesprechung mit unseren Kuratoriumsmitgliedern Dr. Erwin Häringer und Monika Zilke verstärkte sich die Erkenntnis, wir sollten Herrmann Gröhes Schwerpunktthema Antibiotikaresistenz auch als Verein stärker in den Mittelpunkt stellen, um die Sache der ätherischen Öle zu fördern. Gröhe sieht die Antibiotikaresistenz als eine der ganz großen – aber unsichtbaren – Gefahren dieser Welt. Er scheint auch persönlich davon überzeugt zu sein, dass sich hier etwas ändern muss. Das strahlt bis ins Bundeskanzleramt: Angela Merkel brachte das Thema auf dem letzten G7 Gipfel, mit den führenden Köpfen der Welt, auf den Tisch.

Die Anerkennung der Aromatherapie und -Pflege kann nur mehrgleisig erreicht werden: Zum einen über Apotheken und Endverbraucher, denn Selbstbehandlung unter fachlicher Beratung ist immer möglich. Aber vor allem dadurch, dass wir auch die Mediziner dazu bringen, sich mit der Thematik zu befassen. Minister Gröhe betont immer wieder, dass er die komplementären Methoden sofort zu den anerkennenswerten Anwendungen zählen wird – sobald wissenschaftliche Nachweise der Wirkung vorliegen. Für uns kommt es also darauf an, Unterstützung für klinische Studien zu bekommen. Erste Kontakte dazu sind geknüpft, die ersten Schritte sind getan. Der Weg ist aber noch lang. Es gibt also viel zu tun im kommenden Jahr!

Das Thesenpapier von Ingeborg Stadelmann (Forum Essenzia e. V.) zum Fachgespräch mit den Ministern steht hier als PDF-Datei zum Download [159 KB] zur Verfügung.

Nachruf
Christa Knedlitschek († 5.7.2016)
Unser Kuratoriumsmitglied, Christa Knedlitschek, stellv. Pflegedirektorin und Palliativ Care-Fachfrau verstarb nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 57 Jahren. Sie war seit 2005 im Kuratorium von FORUM ESSENZIA e. V. Viel zu früh und dennoch wohl vorbereitet erwartete sie ihr Sterben im Kreise ihrer Familie, bestens versorgt vom spezialisierten ambulanten Palliativ Team (SAPV). Sie war Mitinitiatorin der Palliativstation in Kempten, sowie des SAPV-Teams. Als Referentin trug sie mit Überzeugung die Aromapflege in die Kliniken, insbesondere in die Palliativ Stationen und Hospizeinrichtungen, dabei war stets gesetzlich konformes anwenden von Aromapflege in ihrem Fokus. Es lag ihr alles daran die Aromapflege stationär zu etablieren. Ihr eigenes Team unterstütze sie in der Entwicklung hauseigener Aromamischungen als Aromakosmetikprodukten – hier war sie Wegbereiterin für andere Einrichtungen. Für unseren Verein stand sie stets mit Fachkompetenz zur Verfügung und unterstütze den Vorstand mit ihrem beruflichen Wissen.
Wir werden ihre ruhige und besonnene Art sehr vermissen. Ihr Wirken und ihre Worte werden weiterleben.

Heilpflanzen im eigenen Garten anbauen
Thomas Jaksch, Leiter und Seele des Weihenstephaner Kleingartens für Gemüse, bietet Ihnen kompakte Informationen zum Anbau und zur Verwendung von einigen Heilpflanzen. Mehr dazu hier.

FORUM 48 ist da!
Mehr dazu hier.

Aus aktuellem Anlass
Deklarationsmöglichkeiten für ätherische Öl. Mehr dazu hier.

Ausbildungen können jetzt zertifiziert werden
FORUM ESSENZIA e.V. zertifiziert Ausbildungsgänge auf der Grundlage der Ausbildungsrichtlinien.
Mehr dazu hier.